audio|visual media

DE

Allgemeine Geschäftsbedingungen von

 

http://www.n82dayrecords.de

 

Willkommen bei n82day records

 

 

§ 1

 

Geltungsbereich und Anbieter

 

1. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen durch n82day records, vertreten durch Simon Witschorek, an Sie, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung bzw. Abgabe des Auftrages gültigen Fassung.

2. Von unseren Allgemeine Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. Wir erkennen abweichende Bedingungen auch dann nicht an, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden den Auftrag vorbehaltlos ausführen.

3. Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie eine Bestellung bzw. einen Auftrag an n82day records aufgeben. Durch Aufgabe einer Bestellung bzw. eines Auftrages erklären Sie sich mit der Anwendung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

 

 

§2

Zustandekommen des Vertrages

 

1. Das Vertragsverhältnis für die Dienstleistungen kommt durch Erteilung eines Kundenauftrags durch den Auftraggeber (Angebot) und dessen Annahme durch den Dienstleister zustande.

2. Der Gegenstand des Vertrages bzw. die genaue Aufgabenbezeichnung sind im schriftlichen Auftrag beschrieben.

3. Auch Aufträge, die uns der Kunde mündlich erteilt, sind bindend. Wir haben einen Anspruch darauf, dass uns der Kunde mündlich erteilte Aufträge unverzüglich schriftlich bestätigt. Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn wir vor einer Einigung über alle Punkte eines Auftrages in Kenntnis des Kunden mit der Auftragsdurchführung beginnen, ohne dass der Kunde widerspricht.

4. Der Auftraggeber muss das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

 

§3

Preise-Preisanpassungen

 

1. Unsere Preise sind Nettopreise, die Mehrwertsteuer wird in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe zuzüglich in Rechnung gestellt. Bei Änderung des gesetzlichen Umsatzsteuersatzes werden wir unsere Vergütung zum Zeitpunkt und in Höhe der jeweiligen Gesetzesänderung anpassen, ohne dass dem Kunden daraus ein Kündigungsrecht entsteht.

2. Zusätzliche Leistungen werden gesondert berechnet und müssen nicht vorab im Angebot aufgelistet werden.

3. Die Preise im Angebot sind unverbindlich. Vom Angebot abweichende Beträge müssen vom Kunden bezahlt werden, sofern diese nicht vermeidbar sind.

 

 

§4

 

Zahlungsbedingungen

 

1. Wir werden dem Kunden unsere erbrachten Leistungen nach Tag und Stundenanzahl aufgeschlüsselt zur Unterzeichnung vorlegen. Mit Unterzeichnung erkennt der Kunde die erbrachten Leistungen sowohl inhaltlich als auch der Höhe nach als vertragsgemäß an.

2. Ein eventuell entstehender Materialaufwand wird gesondert vergütet. Vom Kunden zu vertretende Wartezeiten unserer Mitarbeiter werden wie Arbeitszeiten vergütet. Reisekosten und Spesen, welche im Rahmen unserer Leistungserbringung anfallen, werden dem Kunden weiterberechnet, sofern dies gesondert vertraglich vereinbart ist.

3. Wir sind zur monatlichen Rechnungsstellung berechtigt. Die vereinbarte Vergütung ist innerhalb von zehn (10) Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. Unsere Rechnungen gelten als anerkannt, wenn der Kunde nicht innerhalb von fünf (5) Tagen schriftlich widerspricht.

 

 

§5

 

Ausführen der Aufträge

 

1. 1. Der Kunde ist verpflichtet, uns vor Auftragserteilung alle Gesetze, Normen und sonstige Vorschriften zu nennen, auf deren Basis er die Erbringung der Leistung wünscht. Der Kunde wird uns zudem vor Auftragserteilung alle Daten, Unterlagen und sonstige Informationen auf Wunsch in schriftlich verkörperter Form zur Verfügung stellen, die bei der Leistungserbringung berücksichtigt werden sollen. Etwaige, durch Verletzung dieser Informations- und Mitwirkungspflichten entstehende Mehrkosten hat der Kunde zu tragen. Wir haften nicht für Schäden, die auf Verletzung von Mitwirkungspflichten oder auf die Überlieferung falscher oder unvollständiger Informationen zurückzuführen sind. Etwaige gelieferte Zwischenergebnisse sind vom Kunden unverzüglich auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der über sein Unternehmen enthaltenen Angaben zu überprüfen.

2. Liefer- und Leistungszeiten als auch deren Änderungen sind grundsätzlich nur dann verbindlich, wenn sie einvernehmlich vereinbart wurden.

3. Sofern wir für unsere Leistungserbringung auf Leistungen eines oder mehrerer Vorlieferanten angewiesen sind, gelten vereinbarte Leistungs- und Liefertermine vorbehaltlich der fristgerechten Leistungen unserer Vorlieferanten. Der Vorbehalt gilt nicht für solche Verzögerungen, die wir selbst zu vertreten haben.

 

 

§6

 

Untervergabe der Leistung

 

Wir sind berechtigt, für die Leistungserbringung Dritte einzuschalten und den Auftrag ganz oder teilweise unter zu vergeben, sofern dadurch schutzwürdige Interessen des Kunden nicht beeinträchtigt werden.

 

 

§7

 

Nutzungsrechte

 

1. Die bei der Leistungserbringung entstehenden Ergebnisse gehen mit der Bezahlung der vereinbarten Vergütung in das Eigentum des Kunden über.

2. Soweit bei unserer Leistung nach §2 UrhG schutzfähige Rechte entstehen, muss der Kunde Nutzungsrechte nach §31 UrhG erwerben.

3. Mit der Zahlung des Honorares erwirbt der Auftraggeber das Recht, die Arbeiten im vereinbarten Rahmen zu nutzen. Dabei räumt ihm n82dayrecords die im Auftrag vereinbarten Nutzungsrechte gemäß §31 und §31a UrhG ein. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung der Vergütung über.

4. Dem Kunden wird untersagt, bei Nichterwerb des Verbreitung- und Vervielfältigungsrechts nach §16 und §17 UrhG, die Werke in irgendeiner Weise zu verbreiten oder zu vervielfältigen.

5. n82dayrecords hat nach §32c UrhG Anspruch auf eine gesonderte, angemessene Vergütung für später bekannte Nutzungsarten nach §31a UrhG, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses noch nicht bekannt waren.

 

 

§8

 

Rücktritt, Kündigung

 

1. Der Auftrag beginnt, wenn nicht explizit im Vertrag anders vereinbart, mit Auftragsabgabe vom Kunden.

2. Sie, als Kunde, haben das Recht 14 Tage vor Beginn des Auftrags ohne Angaben von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns,

n82dayrecords

Simon Witschorek

Schmachtstraße 13,37170 Uslar

E-Mail: info@n82dayrecords.de

mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser vorgefertigtes Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist.

3. Bei Rücktritt von weniger als 48 h vor Auftragsbeginn wird ein Ausfallshonorar von 50 % der gesamten Produktionskosten berechnet.

4. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, sind bis dahin geleistete Dienstleistungen im vollen Umfang zu bezahlen. Nachweislich entstandene Kosten werden vom Kunden bezahlt.

5. Der Kunde trägt eventuell anfallende Kosten und etwaige Forderungen von Dritten, wenn deren Leistungen zum Zweck der Durchführung des gekündigten Leistungsumfangs gebucht wurden.

6. Der Auftragsnehmer n82day records kann 14 Tage vor Beginn des Auftrags vom Auftrag zurücktreten. Dem Auftragsgeber stehen keine Ansprüche auf Schadensersatz zu

7. Bei Verletzung der Mitwirkungspflicht oder Bekanntwerden von Tatsachen, die die Zahlungsfähigkeit des Kunden in Frage stellen, kann n82day records vom Vertrag zurücktreten. Dem Auftragsgeber entstehen dadurch keine Schadensersatzansprüche.

8. Nach §312 g Abs. 2 Nr.1 BGB verfällt das gesetzliche Widerrufsrecht für Waren, die nicht vorgefertigt sind und speziell für den Kunden angefertigt wurden. Dieses trifft auf alle Drucke der Photographien zu.

 

 

§9

 

Haftung

 

1. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt.

2. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

 

 

§10

 

Datenschutz

 

1. Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat.

2. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben.

3. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern.

4. Während des Besuchs im Internet-Shop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt.

5.  Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden:

n82dayrecords, Simon Witschorek, Schmachtstraße 13,37170 Uslar, E-Mail:info@n82dayrecords.de

 

 

§11

 

Schlussbestimmung

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschlie-ßen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

3.  Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Ist der Kunde Verbraucher treten an die Stelle der ganz oder teilweise unwirksamen Regelung die gesetzlichen Regelungen.

Ist der Kunde Unternehmer sollen die ganz oder teilweise unwirksamen Regelungen durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der Unwirksamen möglichst nahekommt.

 

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

 

 

 

 

 

Media

Music

Pictures

Design

Blog

 © 2018-2019  n82day records

DE

audio|visual media
audio|visual media